Bephitro - Beratungsgesellschaft für Menschen mit Verantwortung

Bephitro
Direkt zum Seiteninhalt
SENSATIONSERFOLG: In nur 3 Monaten wurden 1.000 Exemplare verkauft!
Hintergrund
Aktuell sind die Kirchenaustritte auf ihrem bisherigen Höchststand: In den letzten zwei Jahren sind Deutschland annähernd 1 Million Menschen aus der Kirche ausgetreten. Prognosen besagen, dass bis Ende dieses Jahres – auch Corona-bedingt – nochmal annähernd 1 Million weitere Austritte dazukommen.
In Österreich betrugen die Kirchenaustrittszahlen im gleichen Zeitraum 67.583. Das ist ein Anstieg um 15% zum Vorjahr. In der Schweiz lassen sich identische Tendenzen feststellen: Ebenfalls bisherige Höchststände. Das bereits schon länger spürbare Siechtum der Kirche mündet gerade in den sichtbaren und unumkehrbaren Sterbeprozess ein!
Die dpa meldet unter Berufung auf kirchliche Experten: Die Massenaustritte geschähen vor allem deshalb, weil die katholische Kirche zunehmend an Bindekraft verliere. Im Unterschied zu früheren Zeiten, in denen es zum „guten Ton“ gehört habe, Mitglied der Kirche zu sein und „ein Austritt soziale Sanktionen nach sich zog“, sei es heute vielmehr so, dass sich der Katholik dafür rechtfertigen müsse, wenn er noch Mitglied bleibe. Insbesondere Frauen, die bisher in den Pfarreien engagiert mitgearbeitet hätten, zögen zunehmend die Konsequenzen aus einer fehlenden Bereitschaft der Kirche zur Veränderung.
Es ist eine Frage von Leben und Tod für die römisch-katholische Kirche: Nicht ob sie reformwillig ist, sondern ob sie reformfähig ist. Ist sie es nicht, wird sie daran sterben!
„Dieses Buch ist gleichsam die ‚Letzte Ölung‘ für die Kirche!“
Zu diesem Buch
„Das Buch hat mich in seinen Bann gezogen und begeistert.“
Das Buch TODESURSACHE: UNFEHLBARKEIT! ist mit seinen fundierten theologischen Erkenntnissen absolut einzigartig und geht weit über alle andere Literatur zu diesem Thema hinaus! Denn: Die einschlägigen Publikationen gehen bisher davon aus, dass die katholische Kirche sich ändern könnte – wenn sie es nur wollte. Das Autorenehepaar Bettina und Philipp Tropf legt allerdings einem überraschten Leser schlüssig dar, dass die katholische Kirche dazu dogmatisch gar nicht in der Lage ist!
„Ich habe das Buch in einem Atemzug verschlungen. Ich bin beeindruckt und schockiert zugleich!“
Durch die Verknüpfung von ernüchternden theologischen Erkenntnissen mit aufwühlenden persönlichen Erlebnisse eines aus dem Kirchendienst entlassenen katholischen Priesters und seiner Frau, die ihr ehrenamtliches kirchliches Engagement ebenfalls aufgeben musste, gewinnt das Buch an packender Spannung. Dadurch erhält das Buch noch eine weitere, eine ganz neue Perspektive auf das Thema zu: Die weibliche Sicht – Bettinas Sicht – auf die Dinge.
„Aufwühlend und teilweise harte Kost.“
Das Buch ist interessant für Menschen, die sich an der Kirche aufopferungsvoll abarbeiten und dennoch keinen Fortschritt erkennen. Es ist eine Hilfe für Menschen, die an ihrer Kirche verzweifeln und gar nicht recht wissen warum. Und es ist eine Hilfe für alle, die gerne den Glauben von der Institution trennen wollen, denen dieser Sprung aber noch nicht gelingen will.
„Das Buch ist sowohl offen denkenden wie zweifelnden Katholiken eine stärkende Bestätigung und es kann allen anderen die Augen öffnen, sofern sie nicht längst Lethargieopfer sind.
DANKE für ein sehr lesenswertes Buch!“
Wir freuen uns, wenn Sie gerade jetzt in der Corona-Krise den Einzelhandel unterstützen und über Ihre Buchhandlung bestellen!

Selbstverständlich können Sie
auch direkt bei uns bestellen.



Bestellung
Hiermit bestelle ich verbindlich und kostenpflichtig:
Taschenbuch Todesursache: Unfehlbarkeit!
ISBN 978-3-9821832-5-1
Preis pro Stück: 14,99 € (D), 15,50 € (A)
Sollten Sie keine Bestätigungsmail erhalten, überprüfen Sie bitte Ihre eMail-Adresse.
Zu den Autoren
Dr. theol. Philipp Tropf wurde 1977 im unterfränkischen Alzenau geboren. Nach dem Besuch einer Schauspielschule studierte er von 2002 bis 2007 Theologie, Philosophie und Psychologie in Heiligenkreuz bei Wien und in Salzburg. Tropf wurde 2009 im Fach Kirchengeschichte promoviert. 2010 gründete er in Aschaffenburg die Beratungsgesellschaft Venerabilis, mit der er in Deutschland, Österreich und der Schweiz tätig war. 2016 empfing er in Würzburg die Priesterweihe. Anschließend wirkte er als Kaplan in der Rhön und im Spessart. Ende 2017 wurde Philipp Tropf durch die Amtskirche vom priesterlichen Dienst suspendiert, nachdem er sich offen zu seiner Frau Bettina bekannt hatte. Seit März 2019 ist er mit dem »Segen« des Papstes »laisiert«.
Bettina wurde in Würzburg geboren und lebte in Wombach im Spessart. Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Töchtern. Als ausgebildete Industriekauffrau ist sie seit 30 Jahren bei einem internationalen Konzern als Assistentin von Führungskräften tätig. Bettina und Philipp Tropf wohnen bei Aschaffenburg und führen heute das Unternehmen Bephitro gemeinsam.
Seit Oktober 2019 sind sie verheiratet.
Bephitro GmbH
Ludwigstraße 32, D-63773 Goldbach
+49 6021 58 22 89 - 0, info@bephitro.de
Bephitro
Zurück zum Seiteninhalt